Langeoog im Winter zur Adventszeit

Es ist Donnerstagabend , der 18.12.2014 um 20:00 Uhr wir warten auf die Riekert's, die mit uns die Insel Langeoog im Winter erleben wollen.

Die Riekert`s

Die Riekert`s

Gegen 22:00 Uhr sind sie denn dann da. Es gab zum Essen eine Gemüsesuppe und anschließend ein Bier, gegen 23:00 Uhr ist dann Schluß, wir müssen morgen früh raus.

ich stehe um 6:30 Uhr auf, kann nicht weiterschlafen, trinke meinen grünen Tee und dusche gegen 7:00 Uhr. Gegen 8:00 Uhr gehe ich mit dem Hund und hole Brötchen, gegen 8:45 Uhr sind auch die Riekert's so weit, daß wir frühstücken, danach Koffer ins Auto, Hund rein und gegen 9:30 Uhr geht es ab Richtung Nordsee. Wir fahren ununterbrochen im Regen gen Norden, es regnet und regnet, wir frotzeln schon das wir die Sonnenbrillen haben vergessen, aber wie durch ein Wunder kurz vor Neuharlingersiel reißen die Wolken auf, das Wetter wird besser. In Bensersiel regnet es nicht, während der Fahrt auf der Nordsee ein Schauer, auf Langeoog ist es trocken wir können die Koffer trocken ins Hotel ziehen.

Ankunft im Hotel "Nordseehotel Kröger", es wird uns mitgeteilt, dass man einen Wasserschaden in unserem Zimmer hatte. Wir besichtigen das Zimmer und akzeptieren die Situation, ich finde es ist nicht so schlimm. Koffer auspacken und siehe da die Beleuchtung im Zimmer geht nicht, egal, ich dusche ersteinmal. Das nächste Problem, nach 3 min. duschen ist die begehbare Dusche zum Überlaufen voll, mein Gott was ist bloß los. An der Rezeption sage ich Bescheid, dass die Mängel abgestellt werden müssen. Wir gehen, man glaubt es kaum, bei Sonnenschein am Strand spazieren, herrlich dieser scharfe Wind und kaum Leute am Strand. Unser Hund ist wie aufgedreht, rennt am Strand geht ins Wasser, wälzt sich im Sand und ist pitschenass, na toll. Zurück im Dorf trinken wir ersteinmal alle einen Tee und genießen die Atmosphäre. Silvia meint sie müsste noch eine Lederjacke kaufen, naja so sind die Frauen eben. Achja hatte ich ganz vergessen, die Riekert sind in einem anderen Hotel "Insel Hotel Kröger" einquartiert worden namentlich gleich wie Kröger, Fehler von Uli, macht nix, so ist jeder für sich. Abends essen wir im Hotel und ich muss sagen hervorragend, es gibt nix zu meckern. Anschließend noch einen Spaziergang und dann ins Lokal "Dwaslooper", ein paar Bierchen und gegen 23:30 Uhr liegen wir im Bett, k.o.

Die Fischsuppe von Langeoog

Die Fischsuppe von Langeoog

Samstag, der 20.Dez.2014, es hat die ganze Nacht fürchterlich gestürmt, Wahnsinn. Ich stehe um 8:00 Uhr auf, duschen anziehen und mit dem Hund eine Runde drehen, es stürmt und regnet wie verrückt. Zurück zum Hotel, hier geht die elektrische Tür nicht auf, man muss sie von Hand aufdrücken. Aber jetzt frühstücken wir ersteinmal, super Frühstück es fehlt an nichts, alles da und es schmeckt. Gegen 11:00 Uhr haben wir uns mit den Rieker`s verabredet, Spaziergang zur Kajüte am Hafen und es stürmt und regnet immer wieder. Nach 10 min am Strand wird es ganz extrem, es hagelt wie aus Eimern, da müssen wir durch. Ja es hat sich gelohnt, weil nach 15 min war der Spuk vorbei und der Himmel riss auf,
ja es kam sie Sonne raus, einfach fantastisch und das fast bis zum Ende des Spazierganges an der Kajüte am Hafen.
Hier gehen wir rein, trinken eine Weißweinschorle und die berühmt berüchtigte klare Fischsuppe für 7,50 €.
Danach zurück zum Hotel, was wir ohne Regen gegen 14:30 Uhr reichen, rein ins Zimmer Regensachen aus, Schuhe aus und einen Espresso und einen Capochino bestellen. Draußen fängt es wieder an massiv zu stürmen und zu hageln bzw. zu regnen. Der Kamin auf unserem Zimmer funktioniert nicht, vielleicht auch einen Folge des Wasserschadens.....Gegen 17:30 Uhr haben wir uns zum Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt verabredet. Auf dem Weihnachtsmarkt gehen wir aber nicht, weil es nach Regen aussieht also trinken wir den Glühwein im Cafe Leiß, war lecker. Nach dem Essen haben wir den obligatorischen Spaziergang gemacht und anschließend in die Kaapstube. Hier wurde der Samstagabend dann beendet.

Sonntagmorgen haben wir ohne Störungen lange bis 9:00 Uhr geschlafen. Beim Frühstück viel schon auf, daß neue Hotelgäste gekommen sind, das Hotel füllt sich. Treffpunkt mit den Riekert' s war heute 11:00 Uhr mit dem Ziel am Strand Richtung "Meierei" zu laufen. Es regnet nicht, es ist bewölkt und es ist ein angenehmes Wandern, der Sand am Strand ist sehr fest. Wir sind fast bis zur Meierei gewandert, so daß wir ca. 14-15 km gewandert sind, den Rückweg über den Radweg, Abschluss im Café Leiß, Weißweinschorle und Krabensuppe. Anschließend ins Hotel geduscht ausgeruht, Kamin angezündet, er wurde ja repariert und um 17:30 Uhr Treffpunkt Weihnachtsmarkt. Leider konnten wir den Kamin nicht ausschalten, weil es nicht funktionierte, Hilfe kam vom Hotel. Auf dem Weihnachtsmarkt sang der Langeooger Shanty Chor die "Flinthoerners", bei 2 Glühwein war das gut zu ertragen. Uli hat gefilmt was das Zeug hergibt. Gegessen haben wir wieder in unserem Hotel obwohl an diesem Tag Zimmer mit Frühstück gebucht war, meine Frau wollte das so.

Anschließend haben wir uns wieder zum gemeinsamen Abendspaziergang getroffen und sind wieder in der Kaapstube gelandet.

Montag, der 22.12.2014 unser letzter Tag auf Langeoog. Nach dem Frühstück haben wir unseren Koffer gepackt und sind beim Regen gegen 10:15 Uhr zum Bahnhof gegangen um die Fähre um 10:30 Uhr mit zu bekommen. Die Rückfahrt nach Oelde war wie die Hinfahrt, Regen und wieder Regen nur in Oelde war es trocken.
Das war das Ende einer schönen Langeoog Tour mit den Riekert`s, die gegen 15 Uhr dann direkt weitergefahren sind nach Lambsheim.

Noch ein Hinweis, der für diese Leser vielleicht von Interesse ist: Wir hatten das Hotel " Nordsee Hotel Kröger" gebucht, 3 Tage Halbpension zum Gesamtpreis von ca. 660 €. Die Riekert`s haben im "Inselhotel Kröger" für die vergleichbar gleiche Leistung 290 € bezahlt und hatten noch die Benutzung der Sauna incl., fast nicht vorstellbar aber die beiden Hotels sind von der Ausstattung durchaus vergleichbar. Die Internetseite zu diesen beiden Hotels ist zusammengefügt, deshalb genau hinschauen beim buchen.